Langenbach im Taunus

Startseite
...Kalender, Nachrichten

Langenbach
...Ort, DSL, Infos, Statistik

Geschichte
...von der Urzeit bis heute

Kirche
...Gottesdienst, Pfarrer

Brauchtum
...Rezepte, Lieder, Platt

Dorf-Uznamen
...in Hessen und Thüringen

Erzählungen

Geschichten:
“Vom Brotbacken”
“Die Spinnstube”
“Das Dreimädelhaus”
“Eine Begegnung”
“Heimatd. Rohnstadt”
“Groa Hinkelchje”
“Uuus Lädche”
“Waschtag”
“Ein Schweineleben”
“Das Schlachtfest”
“Vorratswirtschaft”
“Laubmann”
“Kirmes”
“Weihnachten”
“Die Jahreszeiten”
“Dorfverwandtschaften”

Gedichte:
“De Kirchegickel”
“Däj Holzmächer”

Minna Eichhorn:
“I - Meine Kindheit”
“II - Schulzeit”
“III - Der Fortschritt”
“IV - Landwirtschaft”
“V - Harte Winter”
“VI - Langenbach”
“VII - Krieg”
“VIII - Kriegsende”
“IX - Nachkriegszeit”

Sonstiges:
“Der Name Caspari”
“Schneewittchen”

Eigener Beitrag

Impressionen
...Dorf-, Natur-, Luftbilder

Fotogalerien
...Vereine, Feste, Feiern

Flora
...Heimische Pflanzenwelt

Fauna
...Tierwelt in Langenbach

Vereine
...Langenbacher Ortsvereine

Firmen
...Örtliche Unternehmen

Einrichtungen
...DGH, Feuerwehrhaus, etc.






























Langenbach bei Weilmünster - die Perle im Naturpark Hochtaunus 

Langenbach im Taunus                        
Erzählungen, Gedichte

Veranstaltungen

Facebook

Links

Kontakt

Sitemap

Newsletter

Gästebuch

Anschriften

Datenschutz

Impressum

eigene Geschichte einsenden

Des halwe Dorf is innernanner verwandt

I von Jürgen Caspari


Mer mog’s ewai nit glaawe, owwer halb Langebach eas irgendwäi innernanner verwandt. Des hot owwer etz wirklich naut met “Inzucht” ze dou, sondern vill mieh domet, weil jo die Leut’ froiher nit su aus de Dörfer enauskomme sei. Wer hott da do schon e Auto gehoatt’? Wer konnt sich’s leiste, ean de Weltgeschicht’ erimzefoarn?

Häi will aisch auch emaoa weise, wäi mer häi en Langebach innernanner verwandt sei. Jeder der häi unne droff stieht, eas also mettem annern verwandt. Manche sain gleich zwamol verwandt, weil ganz kurios eas aach, dess aisch amoa met’m Diehls Bernd (Bernd Bettner) iwwer de Mamme ihrer Seit’ un dann aach met seiner Fraa, also met de Astrid iwwern Babbe seiner Seit, vo Hirschhause her verwandt sei. Also eas de Bernd iwwer siwwe Ecke met seiner eigene Fraa verwandt ;-)

Übrigens:
Bei dene Recherche hunnmer de Henrichs Wolfgang (Wolfgang Will) un sein Babbe oig geholfe!!!



Also aisch sain jo aach, wäi de Wolfgang, schon wenigstens en de ochte Generation en weschechte Langebächer also vo meiner Mamme ihrer Seit’ (Richards Elke) her.

Außer meiner Mamme, meim Obba un meim Urobba sein also vo häi:
Mein Ur-Ur-Opa: Johann Georg Eichhorn, Landwirt und Bergmann (*1851 +1914)
Mein Ur-Ur-Ur-Opa: Johann Philipp Eichhorn, Zimmermann (*1819 +1877)
Mein Ur-Ur-Ur-Ur-Opa: Johann Heinrich Eichhorn, ? (*1783 +1860)
Mei Ur-Ur-Oma: Luise Maurer (*1852 +1929)
Mei Ur-Ur-Ur-Oma: Maria Katharina Klein (*1819 +1897)
Mei Ur-Ur-Ur-Ur-Oma: Maria Elisabeth Klein (*1799 +?)
...un dere ihrn Mann Johann Klein, Ackermann (*1792 +1846), woar aach noch vo Langebach

(Jürgen Caspari)


Weiterführende Links:

Die Langenbacher Familienspitznamen



(c) 2008 Heimat- und Geschichtsverein, 35789-Weilmünster-Langenbach

Designed and produced by Caspari - Webservice, Eventservice und Musikdienstleistungen