Portrait Sven Dienstbach +++ Flora und Fauna in und um Langenbach

Langenbach im Taunus

Startseite
...Kalender, Nachrichten

Langenbach
...Ort, DSL, Infos, Statistik

Geschichte
...von der Urzeit bis heute

Kirche
...Gottesdienst, Pfarrer

Brauchtum
...Rezepte, Lieder, Platt

Dorf-Uznamen
...in Hessen und Thüringen

Erzählungen
...Geschichten, Gedichte

Impressionen
...Dorf-, Natur-, Luftbilder

Fotogalerien
...Vereine, Feste, Feiern

Pflanzenwelt

Autor Sven Dienstbach

Wildkräuter & -gräser
Acker-Winde
Blutweiderich
Breitwegerich
Buschwindröschen
Dornige Hauhechel
Echte Nelkenwurz
Echtes Labkraut
Gänseblümchen
Gänsefingerkraut
Gemeiner Rainfarn
Gemeine Wegwarte
Gewöhnl. Natternkopf
Gewöhnliches Leinkraut
Gewöhnliche Zaunwinde
Kleines Springkraut
Mittlerer Wegerich
Scharbockskraut
Schmb. Weidenröschen
Vielblättrige Lupine
Weißer Steinklee
Weiße Taubnessel
Wiesen-Löwenzahn


Bäume und Sträucher
Rosskastanie


Fauna
...Tierwelt in Langenbach

Vereine
...Langenbacher Ortsvereine

Firmen
...Örtliche Unternehmen

Einrichtungen
...DGH, Feuerwehrhaus, etc.




Langenbach bei Weilmünster - die Perle im Naturpark Hochtaunus 

Langenbach                          
Flora - Einheimische Pflanzen

Marktplatz

Forum

Links

Kontakt

Sitemap

Veranstaltungen

Gästebuch

Anschriften

Newsletter

Impressum

www.wwif-rueckfuehrung.de Reinkarnationstherapie, Rückführungsbegleitung in frühere Leben

    Sven Dienstbach      Profil, Curriculum Vitae


    Sven Dienstbach

    Geboren am 23.9.1980 in Weilburg, Sohn von Ralf und Anne Dienstbach. Wohnhaft in Langenbach erst in der "Wedegasse", später "Im Schlehengarten". Nach Abitur am Gymnasium in Weilburg im Jahre 2000 mit den Leistungskursen Biologie und Gemeinschaftskunde sowie anschließendem Zivildienst im Walter-Adlhoch-Heim in Weilmünster, ab September 2001 Studium der Biologie an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Nach Beendigung des Grundstudium Beginn des Hauptstudiums mit den Schwerpunkten Pflanzenphysiologie, Pflanzenökologie und Mikrobiologie. Abschluss des Studiums als Diplom Biologe mit der Diplomarbeit im Institut für Pflanzenphysiologie, Titel: "Molekulargenetische Untersuchungen des Phytochrom-Systems in Ceratodon purpureus" im Jahre 2007. Anschließend Beginn der Doktorarbeit am Institut für Genetik der Justus Liebig-Universität Gießen über das 11-Zinkfinger-Protein CTCFL/BORIS.



            
 


(c) 2008 Heimat- und Geschichtsverein, 35789-Weilmünster-Langenbach

Designed and produced by Caspari - Webservice, Eventservice und Musikdienstleistungen